Freitag, 8. Mai 2009

Es war einmal..


...ein brauner Husky! Als Welpe kam er zu uns ins Haus und hat uns über 14 Jahre treu begleitet. Ein richtiger Familienhund! Jetzt ist er eingeschlafen und hat uns eine Lücke gelassen. Zeit an all die schönen Stunden mit ihm zu denken, denn schließlich hat er uns auch auf vielen Reisen begleitet, den Kindern im Haus Sicherheit gegeben, wenn wir außer Haus waren, gespielt, mit unserem Kater gemeinsam fremde Katzen vom Grundstück gejagt! Nur eins wollte er nie - mit Herrchen durch den Wald joggen oder radeln gehen!
Wir hatten halt einen faulen Hund - trotzdem wars schön!

Kommentare:

Herzblatt hat gesagt…

Ohhh...wie traurig...ich könnte immer heulen, wenn ich sowas lese.
Unsere Ronja ist auch schon 11 Jahre alt und hat ziemlich schlimme Arthrose....wer weiß, wie lange wir sie noch haben....sie muss jeden Tag eine Schmerztablette nehmen.
Ich drücke Dich ganz feste und möchte Dich hiermit ein wenig trösten!!!!
Liebste Herzblattgrüße
Iris

Claudia hat gesagt…

Hallo,
das Foto hat mich jetzt so an unseren Hund Axl erinnert. Er war ein Malamute und ist auch in seinem 15. Lebensjahr eingeschlafen. Einen langen Weg ist er mit uns und den Kindern gegangen. Und ob du es mir glaubst oder nicht, mir ist jetzt gerade wieder zum Heulen, obwohl Axis Tod schon eine ganze Weile zurück liegt. Ich kann dir deinen Schmerz nachfühlen. Ein kleiner Trost: 14 /15 Jahre sind eine lange Lebenszeit für einen Schlittenhund. Übrigens unserer war einfach auch nur schön !
Alles Liebe
Claudia

Claudia hat gesagt…

Hallo Ute,
lass dich einmal feste drücken....
Liebe Grüsse
Claudia

patchlisel hat gesagt…

Lass dich mal ganz doll drücken.
Ich weiß wie schwer das ist, haben das ja auch vor einiger Zeit mitgemacht. Und ein neuer würde nie so sein wie der Alte, deshalb denken wir lieber an sie zurück und lachen über ihre Macken. Sei dankbar dass sie solange bei euch sein konnte und nicht lange leiden musste. Das haben die Tiere einfach nicht verdient.
LG
Elisabeth